Industrie

Diese drei Solaranlagen in Chile könnten das Solarenergiespiel verändern

Diese drei Solaranlagen in Chile könnten das Solarenergiespiel verändern


Chile könnte der nächste große Weltmarktführer im Bereich Solarenergie sein. Die Regierung hat kürzlich drei Solarthermie-Anlagen von SolarReserve, einem in den USA ansässigen Unternehmen, genehmigt. Zusammen werden diese Standorte voraussichtlich 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche Strom produzieren. Das sind 450 MW Dauerleistung. Es könnte bis zu 2.600 GWh pro Jahr erzeugen.

Anstatt herkömmliche Sonnenkollektoren zu verwenden, konzentrieren Tausende von Sonnenspiegeln die Wärme auf einen zentralen Punkt, der als thermischer Turm bezeichnet wird. Der Standort Tamarugal wird drei 150-MW-Türme haben. Die Wärme wird auf geschmolzenes Salz übertragen, das tagsüber durch die Pflanze fließt, bevor es nachts gelagert wird. Dieses überhitzte Salz dient als "Wärmeübertragungsflüssigkeit". Wenn Verbraucher Energie benötigen, wird das Salz zu einem Wärmetauscher geschickt. Dort verwandelt seine Wärme Wasser in einen überhitzten Dampf. Dieser Dampf bewegt dann eine herkömmliche Dampfturbine und erzeugt Strom.

Diese Salzschmelze bleibt in Wärmespeichern stundenlang bis in die Nacht heiß. Das Salz speichert laut SolarReserve die Wärmeenergie. Jeder Turm verfügt über eine 13-stündige Energiestory, was einer Gesamtspeicherkapazität von 5,8 GWh entspricht.

"Das Tamarugal-Projekt wird dazu beitragen, die Stromkosten für chilenische Familien und Unternehmen zu stabilisieren und zu senken und gleichzeitig die Energiesicherheit des Landes zu gewährleisten", sagte Tom Georgis, Senior Vice President für Entwicklung bei SolarReserve.

[Bildquelle: SolarReserve]

Das Unternehmen ist kein Unbekannter in der globalen Entwicklung, da es über 1,8 Milliarden USD in Projekte weltweit investiert hat. Dieses spezielle Projekt hat jedoch die Aufmerksamkeit und Priorität des Unternehmens, da es ein unglaubliches Versprechen zeigt.

"Was in Chile passiert, ist eine Vorschau auf die Zukunft der Solarenergie auf der ganzen Welt", sagte der CEO des Unternehmens, Kevin Smith. "Wir haben bewiesen, dass Solar in Bezug auf Funktionalität und Kosten mit konventioneller Energie konkurrieren kann."

Die nächsten Schritte für die chilenische Regierung und SolarReserve sind der Abschluss von Stromabnahmeverträgen, damit die Solarenergie an chilenische Netzmanager verkauft werden kann. Wenn alles wie geplant verläuft, soll das Tamarugal-Projekt Ende 2018 mit dem Bau beginnen.

Über SolarReserve

SIEHE AUCH: Top 10 der leistungsstärksten Länder für Solarenergie


Schau das Video: Photovoltaik durchgerechnet: Kosten vs. Sparpotenzial